“The Work ist mehr als eine Methode.
Wir verstehen sie als eine Haltung, die davon lebt, praktiziert zu werden.”

“Unser Wunsch ist, dass es nicht beim Hochgefühl nach einer Veranstaltung  bleibt. Wir legen Wert darauf, diejenigen, die eine wirklich nachhaltige Veränderung in ihrem Leben suchen, auf ihrem Weg zu unterstützen.”

“Wir bieten einen Rahmen, der es ermöglicht, das Gelernte zu vertiefen und zu integrieren.”

Seit mehr als 10 Jahren bieten wir Coachings, Retreats und Ausbildungen rund um The Work of Byron Katie an: Viele Jahre in unserem Zuhause auf Mallorca und in zahlreichen deutschen Städten, derzeit an wunderschönen Plätzen überall auf der Welt – und im Rahmen unserer Online Angebote und Coachings buchstäblich über Kontinente hinweg.

Seit 2004 begleiten wir Byron Katie auf ihren Veranstaltungen in Europa und den USA als ehrenamtliche Mitarbeiter. In der Schweiz haben wir von 2015 bis 2017 die „Silent Retreats“ für sie ausgerichtet. Von ihrem „Institute for The Work (ITW)“ sind wir als „Certified Facilitator for The Work“ ausgebildet und vom Verband für The Work (vtw) als Coaches und Lehrcoaches anerkannt.

Ralf Giesen

Als ich The Work 2003 kennenlernte, wusste ich noch nicht, dass dies der Beginn einer langen Reise war, auf der ich bis heute unterwegs bin. Meine größte Baustelle war zu diesem Zeitpunkt das Thema Beziehungen. Ich war meistens frustriert und am Ende fest überzeugt,  keine glückliche Beziehung führen zu können. Das Bearbeiten des ersten „Arbeitsblattes“ über meinen damaligen Partner, war – gefühlt – eine Offenbarung. Und mit jedem Gedanken, den ich in der Folge untersucht habe, entstand mehr und mehr Klarheit in mir. Und nun lebe ich schon seit einigen Jahren lebe mit Chris in einer glücklichen Beziehung, die sich von Tag zu Tag weiterentwickelt … und das ist nur eins der vielen Geschenke.

Im Außen führte die Reise 2007 zu mehrmonatigen Aufenthalten in Kalifornien, um die Gründung des Institute for The Work (ITW) mitzugestalten, und nach Indien, wo The Work zu einem täglichen Begleiter für Chris und mich wurde. Noch wichtiger war die gleichzeitige Reise nach innen, denn immer häufiger (er)lebte ich bedingungslose Liebe für das, was ist, und die pure Freiheit, das Leben zu leben, das ich leben möchte.

The Work ist mittlerweile zu einer Art Heimat in mir geworden. Das bedeutet allerdings keineswegs, dass die Reise beendet ist. Mit jedem Gedanken, den ich untersuche, entdecke ich neue, spannende Wahrheiten über mich und „mein Universum“. Wo es früher häufig einen bedeckten Himmel mit düsteren Wolken gab, scheint heute viel häufiger die Sonne – unterbrochen von heftigen Gewittern, die wohl einfach zum Leben dazu gehören.

© thework-seminare.de 2003 - 2020 alle Rechte vorbehalten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen