“Er/Sie sollte mehr Zeit für mich haben.”

DAS VIDEO DES TAGES

Tag 23

Byron Katie’s Zitat des Tages

“Wenn ich Liebe möchte, kann ich sie haben. Ich bin Liebe, und so lange, wie ich sie von dir suche, kann ich dies nicht wissen. Dich zu lieben ist, mich zu trennen. Ich bin Liebe, und das ist so nah, wie es nur sein kann.
“If I want love, I can have it. I am love, and as long as I seek it from you, I can’t know that. To love you is to separate. I am love, and that is as close as it can get.

Die Antworten aus dem Video

Frage 3: Wie reagierst du, was passiert, wenn du diesen Gedanken glaubst?

ich bin todtraurig

enttäuscht

trotzig

hoffend und wartend

ich weine

enttäuscht

enttäuscht

enttäuscht

ungeduldig

verletzt

traurig

enttäuscht

ich werde wütend, fühle mich ignoriert, gekränkt

fühle mich ungeliebt, zurückgesetzt

ungeliebt

zornig

bin enttäuscht und traurig

enttäuscht und wütend

enttäuscht

mein herz ist schwer

Ich bin traurig. Ziehe mich zurück

enttäuscht und wütend

ich bin enttäuscht

bin traurig

aufs Abstellgleis gestellt

meine kehle zugeschnürt

unzufrieden

ich fühle mich abgelehnt

enttäuscht ärgerlich

frage mich was ich falsch gemacht habe

traurig

ich ziehe mich beleidigt zurück

wütend und anklagend

fühle mich abgelehnt

fühle mich zurückgewiesen

er lässt mich hängen

verzweifelt

traurig, überflüssig, wende mich ab

werde fordernd

in dem Augenblick habe ich jetzt schon große Sehnsucht nach ihm, obwohl er noch da ist

ein dicker Kloß im Magen

bedürftig

verwirrt

traurig

bin total außer mir, enttäuscht, wütend, fühle mich unwichtig

ich denke, mit mir ist etwas falsch

allein gelassen

schnippisch

eingeengt

Herzschmerz

ziehe mich auch zurück

enttäuscht, zurückgestossen , zieh mich zusammen

Sehnsucht nach Berührung/Kontakt

rasend

alles ist dunkel und trüb vor meinem inneren Auge

fühle mich nicht wahrgenommen nicht wertgeschätzt

Verlustangst

gelähmt

traurig

zieh mich zurück

setze alles dran um sie zu erreichen

abhängig, bin im außen

ich werde immer trauriger

gelähmt und hilflos

nicht gesehen

ich zittere

verbittert

verhalten

verzweifelt

frage mich was das soll

Vorwürfe, ohne sie auszusprechen

spiele die coole und lass mir nichts anmerken

angepasst

ich glaube mit mir ist was falsch

ohnmächtig

eingeschnappt, beleidigt

hilflos

fühle mich verlassen, verloren

Eifersüchtig auf die Personen, mit denen er so viel Zeit verbringt

es taucht Wut auf

hängen gelassen

traurig, alleingelassen

ich fühle mich unwichtig und klein

fühle schmerz in meiner Brust.

Angst meine Gefühle zu zeigen

hinter Nase und Augen zieht es sich zusammen

dann habe ich keine Priorität bei ihm

ich frage mich ob er wirklich mit mir was machen will

zeiht sich alles in mir zusammen

alleine und dann kommt Wut

tue vieles alles um sie zu erreichen

innerlich wende ich mich ab

unglücklich

ich leide

überfordert

allein und hilflos

eifersüchtig auf die andern mit denen er mehr/ auch zeit verbringt

zweifle an seiner Liebe

ich zweifle an seiner Zuneigung

sprachlos

Unverständnis

werde trotzig

ich fühle mich schwer antriebslos sinnlos

verstehe mich selbst nicht, weshalb ich hingefahren bin

traurig

Ich fühle mich von der Liebe abgeschnitten

viele Mails und anrufe und die frage warum erreiche ich sie nicht, was habe ich falsch gemacht

innerlich total klein

selbstkritisch ohne ende

denke er liebt mich nicht (genug)

unwert

Schmerzen im Körper

leer

abhängig

ich bewege mich nicht

antriebslos

bin wütend und verzweifelt gleichzeitig

ich bin sooo wütend

ich mache mir ein Bild das nicht stimmt

komme mir lächerlich vor

ich glaube alle anderen sind ihr wichtiger

ich hänge fest in der Situation

ich mache mich abhängig

finde ihn kalt und herzlos

es drückt mich nieder

will Sachen schmeißen

traurig und einsam, verlassen

ohnmächtig

trenne mich innerlich

ich bleibe so abhängig von ihm

ich schaue nur noch auf ihn und wenn ich auf mich schaue, dann zweifelnd und vorwurfsvoll

kann nicht mehr richtig atmen

klein, steif, verkrampft

werde rasend und handle doch nicht

klein und wertlos

rasend

ich will es anders haben, bin sooo frustriert

spüre den druck auf der Brust, bin total blockiert

ich fühle mich wie ein gerät ohne Batterien ohne ihn

ich trenne mich innerlich von ihm

verletzt, getroffen

lenke mich ab und bin nicht offen

hin und her gerissen, weiß nicht mehr was ich tun soll, bedürftig

bin nur noch mit diesem Thema beschäftigt, kann an nichts anderes mehr denken

bedürftig

ich bin schlaff und energielos

ich verstehe es nicht

soooo bedürftig

entschuldige ihn….

fühl mich soooooo abhängig von ihr

er ist mein glück, mein leben, mein alles

ich bin entsetzt

ich bin wie gelähmt

eingeengt und machtlos

ich stelle ihn auf einen Sockel

In welchen Angelegenheiten befindest du dich, wenn du diesen Gedanken glaubst?

in seinen

in seiner

in seinen

in seiner

in seinen

in SEINEN

in seinen 100 %

in ihren

ich hoffe nur noch auf Zeit mit ihm

in ihrer

ich bin sooooo in seinen Angelegenheiten, mich gibt es gar nicht mehr scheint mir

in ihren auch wenn es schwerfällt das einzugestehen grrrrrrr

nicht in meinen

weit weg von mir

bin nicht bei mir

Wie lebst du deinen Moment, wenn du diesen Gedanken glaubst?

ich entwickle Strategien wartend….

wartend

bin nur noch auf ihn fixiert

ich lebe mein leben fast gar nicht mehr

eingeschränkt

wie weniger wert ohne ihn

mir fehlt eine Ausrichtung

völlig verkrampft und verbissen

auf absoluter Sparflamme

abwartend

total abhängig, kann mein Leben nicht mehr meistern

einsam

ungeduldig

ohne klare Richtung

null Inspiration

löse mich auf

abhängig

ein trauriges und freudloses Leben

zu nichts anderem fähig

immer mit weniger Energie

schaffe es nicht mehr, meinen Weg zu gehen

orientierungslos

abhängig

ohne Freude

verschwende den Moment mit mir

keine Freude mehr

kraftlos, antriebslos

gelähmt

keine Selbstliebe da, spüre mich nicht mehr

werde mir bewusst, dass ich keine eigenes Leben mehr lebe

antriebslos

abhängig

in einer Warteschleife, das Leben ist woanders

auf ihn ausgerichtet

unfähig ohne sie zu leben

ich denke nur durch ihn

lustlos

erstarrt

ich gebe mich auf

sehe mich nur halb, energiearm, nicht bei mir

Meine Gedanken beschäftigen sich ständig mit ihm

kraftlos

wie ein Hund, der auf den Knochen wartet

mache ihm Vorwürfe

fremdbestimmt

deprimiert

abhängig von ihm, absolut abhängig

im Herzen versteinert

ich tue nichts mehr für mich

weiß nicht weiter

süchtig nach ihm

gebe mir keinen raum; niemand ist mehr da..

ich kann kaum atmen

ich mache schweren Herzens etwas anderes

Habe mein Leben geparkt

fordernd

Sehnsüchtelnd

meine Brust ist schwer

alles nach ihm ausgerichtet

ohne Ideen

sehe nichts anderes mehr

ich schau nur noch auf mein Handy

alles so sinnlos

bleibe alleine

werde zum work-junky

nerve mich über mich selbst – weiblich abwesend von mir bin

in schmerzen

ich warte auf mein leben

versuche mich abzulenken

mein leben besteht nur aus schmerz und leid

Missverständnis

ich kann nicht mehr aus dem Haus

traurig, depressive

fange an zu spielen

soo großer Druck in mir, den kann ich fast nicht aushalten

will gar nichts mehr machen

tue so als machte es mir nichts aus

Wie behandelst du die andere Person, wenn du diesen Gedanken glaubst?

ich könnte ihn töten

verurteilend

ich werde richtig wütend

kalt und abweisend

vernachlässige mich

mit Druck

finde tausend gute gründe für ihr verhalten, bin “vernünftig”

abwertend

ich will ihn für immer festhalten

ablehnend

kalt

ich schaue ihn nicht mehr an, nur noch traurig zu Boden

ich übe Druck aus

verurteile ihn

kontrollierend

ich bettle

fordernd und abweisend

ungerecht

mache ihm vorwürfe

ich wende mich ab

verurteile sie

gebe ihm 1000 Chancen – stelle ihn auf den Sockel

bin wütend auf sie

ich gebe ihr die Macht

vorwurfsvoll

ich verurteile ihn und sein verhalten

Ich fordere, ich stelle Erwartungen in den Raum

finde sie blöd

ich will ihn an mich binden

ich schimpfe laut und anklagend …. mache ihm vorwürfe

innerlich distanziert, spiele ihm was vor

verurteile ihn

ich zeige ihm, wie schlecht es mir geht

bin stur und hab auch keine Zeit mehr

vermittele ihm, es sei etwas falsch mit ihm/ seiner Zeiteinteilung

ich gebe ihm Macht über mich

versuche zu verstehen und bin doch innerlich auf 180

ich jammere

gebe ihm die Macht

gebe ihm innerlich Chancen, sage aber nichts

ärgere ich darüber dass ich ihr so viel macht über sie gebe

ich lass ihn nicht los in meinem Kopf

ich will ihn ändern und schaffe es doch nicht

setzt ihn unter druck

unterschwellige Vorwürfe

Ich gebe ihm auch keine Zeit mehr

ich verweigere mich mit ihm zusammenzuarbeiten

fahre alle Überredungskünste auf

gebe mich stark obwohl ich es gar nicht bin

ich mache Ihr ein schlechtes Gewissen

ich zahl es ihm zurück

ich finde ihn stumpf

ich klebe an seinem Bein ich bin eine anhaftende Klette

habe wieder alles falsch gemacht und selber Schuld

ich sage, wie schlecht es mir geht

gebe ihm die Schuld an meiner schlechten Stimmung

ich bestrafe ihn mit Nichtachtung

ich rufe ihn andauernd an

trotz trotz trotz

ich mache mich sooo klein

ich kontrolliere ihn

Rache!

wie eine trotzige dreijährige, die nicht bekommt, was sie will

ich finde ihn dumm

zeig ihm die kalte Schulter

verständnislos

ich bin total im Kopf

ich entziehe mich

tu so als ob es mir egal wäre

kontrollierend

ich hasse sie für ihr verhalten

verständnislos

ich denke er behandelt mich schlecht

sie ist am längeren Hebel..

ich habe solche Angst ihn zu verlieren

Frage 4: Wer oder was wärst du im gleichen Moment ohne diesen Gedanken?

cool

Befreit

glücklich

frei und unabhängig

bei mir – sofort

fröhlich

Lebendig

sicher

dankbar für die gemeinsam verbrachte, reiche Zeit

frei

ich sehe, dass ich die Zeit mit mir allein brauche

ich hätte mich so freuen kommen auf das was gerade beginnt

frei und leicht

kraftvoller, vertrauensvoller, entspannter

zuversichtlich

bei mir

mehr Verständnis

beschwingt

würde mich freuen wenn ich sie erreiche und wenn nicht – auch gut

würde mich freuen wenn er zeit hätte oder nicht

bei mir

ich könnte den Augenblick mit ihr genießen ohne einen Gedanken an die Zukunft

dankbar für die zeit die wir hatten

ich sehe, dass in meinem Kopf gar kein Platz für ihn ist

wäre bei mir und nicht soooo hoffend und wartend

fantasievoll

viel freier

viiieeel liebevoller

dankbar für unsere Zeit

Happy mit mir

mit Verantwortung

frei frei frei

ich würde ihn schätzen

erfüllt von den Geschenken des Morgens

verständnisvoller

entspannt

ruhig in mir, freundlich gesinnt

bei mir und frei, kraftvoll, ganz da, freundlich

ohne druck

würde keine Fehler bei mir suchen – es wäre alles gut

zentriert und bei mir glücklich

mein Leben anpackend und so genießen wie ich es mir vorstelle

kann den Morgen genießen

meine Zeit in die Hand nehmen

ich wäre frei

in meinem eigenen leben anwesend

dann genieße ich einfach mein Kranksein und die viele Zeit, die ich habe

im vertrauen

er geht und ich wende mich den Dingen zu, die anliegen, ganz ohne Stress

viel freudiger, wenn er da ist

ich spüre die Sonne auf meiner Haut

ich könnte mich spontan bei Ihr melden

Ich könnte mich auch mal in seine Lage einfühlen

ich würde mich um mich kümmern

juuuupppiii soooo bei mir

ich finde neue interessante alternativen

verständnisvoll, frei und unabhängig – auch zugewandt

nehme alles intensiv und freudvoll wahr

käme alleine mit mir gut klar

ich sehe mich klavier spielen

ich freue mich für ihn

würde mich mit mir freuen

mitten in meinem Leben

in mir versammelt

ich würde es mir schön machen, für mich besser sorgen

in mir und um mich herum

ein Gefühl, dass alles genau so gut ist

“bräuchte” sie nicht mehr

stabil

würde bemerken, dass ich auch nicht mehr Zeit habe

liebevoll bei mir, bei Ihr

entspannt und packe MEINEN Tag an

erwachsen

ich würde mit meiner Mitbewohnerin etwas unternehmen

ich bin ihm dankbar, dass er geht und ich mich wieder um mich selbst kümmern kann

friedvoller, hätte mehr Energie zur Verfügung die ich nicht in den Kampf gegen ihn stecke

kraftvoll und stark

Mein Herz für mich offen halten

entspannt

ohne “Anforderungen”

könnte mich auf mein leben konzentrieren

bei mir

ich kann sehen, was ist

kann den Moment genießen

ohne druck und schmerz

genieße den Frieden und die Ruhe in mir

ich sehe wie viel zeit ich jetzt für mich habe

ich sehe mich in der Küche etwas kochen

fang einfach an zu arbeiten und gib mein bestes

liebevoller, verständnisvoller mit mir und ihm…

ich wäre kreativ

kann mich mit anderen Sachen beschäftigen

ich wäre ganz im Moment

Kann wieder durchatmen und entspannen

könnte mich um andere dinge kümmern

ich kann mich um mich kümmern

unabhängig von ihm

ich freue mich auf mein Buch, das ich gleich lesen kann

hätte den blick frei für anderes

ich wäre im leben und würde machen, was gerade auftaucht

UB: alles richtet sich nach ihm

Meine Gedanken sind frei

könnte die Sonne sehen

ich wäre spontan

ich bin offen für den nächsten Augenblick

beginne zu strahlen

ich spüre Fülle, nichts fehlt mehr

ich wäre offen und flexibel

könnte loslassen

würde sie nicht bedrängen

vollkommen satt

ich würde meine Liebe zu ihm genießen

kein stress mehr und zufrieden

Herrin über meine eigene zeit/ ich kann ja und nein sagen

freue mich auf die viele Zeit

ich wäre so glücklich mit ihm

ich brauche ihn nicht

hätte noch mehr Gedanken zur Selbstgestaltung

ich bin total zufrieden mit mir und mit ihm

Kann mein Herz für ihn offen lassen

ich wäre so glücklich mit ihm oder dem, was in mir gerade da ist

spüre die Liebe

wenn er in meinem Kopf als Erinnerung auftaucht, lächel ich

mein Herz ist entspannt

ich kann mich für ihn freuen, dass er so viel Zeit für sich hat und das so sehr genießt

ich fühle liebe

sehe unendliche Möglichkeiten

entspannt/ im Augenblick

ich freue mich für sie

mein herz pulsiert, strahlt, ist warm und weich

Sehe zwei Individuen mit unterschiedlichen Bedürfnissen

Freude pur

ich würde mein wunderschönes leben Leben

Abenteuerlust:-)

what a perfect world

Liebe Menschen

er erscheint so schön mit allen seinen Dingen

Umkehrung: Ich sollte mehr Zeit für mich haben.

ich sollte die Zeit mit mir genießen

mehr spüren, wie es mir geht

ich bin zu geizig alleine zu sein

ich sollte mich nicht nur mit ihm beschäftigen

in meinen Angelegenheiten bleiben

ich wäre dann handlungsfähiger

ja im Jetzt sein und bei mir anwesend sein

Ja, mehr Zeit um mich zu lieben

mich mehr genießen

ja, anstatt der nicht vorhandenen gemeinsamen zeit nachzutrauern/nachzujagen, könnte ich bei mir bleiben und tun, worauf ICH Lust habe

mich mir zuwenden und schauen, was da gerade ist in mir

ja, mir genau zuhören

weil ich das wichtigste in meinem leben bin

ich würde mich mehr spüren

mehr Zeit, um innezuhalten und mich fragen, was ich gerade denke

erkenne, dass ich nicht bereit bin so mit ihm zu leben

für die dinge die mir Wichtig sind

meinen inneren Anweisungen folgen

damit ich gut für mich sorge

ja, ich kann jetzt spüren was ich mir Gutes tun kann

mir die zeit nehmen, mich vielleicht an meinen Bedürfnissen zu orientieren

ich nehme meine wünsche deutlicher wahr…

ja die Fragen mir selbst beantworten

gucken womit ich eigentlich wirklich Zeit verbringen will

mit nicht von außen steuern lassen

um mich an meinem leben zu erfreuen

meine Bedürfnisse wirklich zu erkennen und zu sehen

um die Kraft in mir zu spüren

zu der Zeit bin ich so oft im Außen, dass tut mir nicht gut, ich sollte mich mehr mir selbst zuwenden

die Antworten in mir finden

gucken, was mir wichtig ist

ja, ich bin bei mir, statt im Außen

bei mir zu bleiben

ich sollte mich mehr um mich kümmern

mich selbst wahrnehmen und genießen, mit mir zu sein

weil er mir gezeigt hat wie weit ich noch von mir entfernt bin

mir vertrauen

zeit nehmen für das was ich wirklich tun will, schlafen z.B. 😉

mein inneres Kind wünscht sich das sooo seeehr

damit ich wieder weiß wer oder was ich bin

zuerst mit mir glücklich sein

dann wäre ich zentrierter

bei mir bleiben und meine Nase nicht in anderleuts Angelegenheiten stecken

Ja, ich liebe es Zeit mit mir zu verbringen

meine Work machen

ich hab den ganzen Tag gewartet

er hat nicht sooft zeit und ich kann diesen Freiraum für mich nutzen und nicht leiden, dass er nicht da ist

behutsam nachschauen, was mich gerade traurig macht

mich weniger im außen/ in Gedanken aufhalten

dann könnte ich besser sehen, was mir wichtig ist

könnte meine kreative Seite viel besser leben

herausfinden, was mit mir los ist

für mehr Spass

ich brauche eher mehr als weniger zeit für mich. gut dass er nicht da ist

bin dann ruhig und offen

Ich kann mich auf mein Leben konzentrieren

dann könnte ich besser connecten

die freie zeit auch wirklich für mich nutzen

meine Impulse wahrnehmen

mit mir selbst ins Reine kommen

mehr Freiheit zur Entfaltung

mich wirklich mit mir verbinden

muss mich vor mir nicht rechtfertigen

Ich habe Zeit mich mit anderen zu treffen

meine Zeit intensiver für mich nutzen und mich auf meine Bedürfnisse konzentrieren

ich würde bemerken, wie schlecht es mir oft geht, wenn ich in den Angelegenheiten der anderen bin.

meiner eigenen kraft vertrauen

ich habe einige Jahre an zeit mit mir nachzuholen

sehe ihn als Spiegel und merke wie wenig zeit ich für mich habe

mir vertrauen

es ist viel friedvoller und weniger anstrengend

mein Leben zu leben

zur ruhe finden

ich für ihn

wenn ich bei mir bin kommt der Rest von alleine

er sollte nicht mehr zeit für mich haben

sehen, dass alles schon da ist in mir

ich brauche nicht auf eine Person im außen warten, ich bin immer da

Umkehrung: Er/Sie sollte nicht mehr Zeit für mich haben.

ihn wahrnehmen, wie es ihm geht

er will das gerade genauso

ja damit ich mir “folge”

Ja, er ist frei sein Leben zu leben

erwachsen mit ihm umgehen

damit ich endlich merke was wichtig ist

damit ich mich um mich kümmere

damit ich aufwache aus meinen gewohnten mustern

dann habe ich mehr Zeit für mich

er lässt mich bei mir, eine gute Aufgabe für mich

er ist eh schon überfordert

er lebt ein sehr bewusstes leben und ist ganz authentisch, das ist ein schönes Vorbild für mich, eine Anregung, die ich für mich nutzen kann

er hat eine wichtigen Termin

damit ich mehr zeit für mich hab

weil er sie nicht hat, weil ich dann zeit für mich habe

damit ich endlich bei mir ankomme

damit ich mich um meinen Job kümmern kann

sie hat genug anderes um die Ohren

super, dann kann ich tun was ich will

damit ich die Verantwortung für mich übernehme

damit ich zeit für mich habe

damit ich für mich da bin

Er lebt sein Leben und möchte seine Freunde treffen

damit ich was lernen kann

ich muss ihm nicht entsprechen

damit ich meinen Interessen nachgehen kann

damit ich merke , was bei mir los ist

er hat andere Interessen

weil das Thema anscheinend nicht wichtig ist

Er möchte Zeit für sich haben

das ich sehe, dass ich mit der Zeit mir zur Verfügung steht wunderbar zurechtkomme

weil ich gar nicht mir ihm Zeit verbringen will wenn er so hektisch ist

ich kann mich meinem riesigen Freundinnenkreis zuwenden

er ist gerade voll auf etwas ganz anderes konzentriert

weil er gut für sich sorgt

er hat sich um seinen Sohn gekümmert

vielleicht bin ich die falsche Person mit der sie ihr zeit füllen möchte

sie hat ja zeit für mich, sie will nur nicht mit mir reden

damit ich schaue was ich will

er kann sich um unsere Tochter kümmern und mir damit eine menge Freiraum schaffen

damit ich erkenne, ob ich das akzeptieren kann

da Sie scheinbar nicht mehr hat

damit ich merke dass ich in seinen Angelegenheiten bin

ich lerne meine wünsche selbst zu erfüllen

er hat DOCH genügend Zeit für mich

er ist gerade so abwesend innerlich

er hat mir eh all seine freie zeit geschenkt

damit ich sehe, wie abhängig ich bin

ich begegne meinen alten Geschichten, aus meiner Kindheit, dafür kann ich dankbar sein

sie braucht auch die zeit für sich

sie ist gerade mit ihren eigenen Themen beschäftigt und ist gar nicht offen für meins

damit wir Beide lernen uns mehr Zeit für uns zu nehmen

sie sollte gut um sich kümmern

ich kann lernen, wo ich gerade mit dem Thema stehe

er hat genau die zeit die er hat, mehr ist nicht möglich, es gibt kein mehr

denn ich habe keine Zeit

er wäre eh nur mit seiner Hülle anwesend

ich bin dann frei zu machen, was ich Lust habe

ich werde auf diese weise nicht noch abhängiger von ihm als ich eh schon bin

es ist immer richtig so wie es ist

da die Zeit im Moment nicht für uns ist

da Universum ist freundlich…es sollte nicht mehr Zeit haben….er hat sie nicht

Weil es so ist – und weil es ihrem “Zustand” entspricht

es tut mir gar nicht, wenn ich so viel zeit mit ihm verbringe

ich habe keine zeit für ihn, gut, dass er was anderes zu tun hat

es zeigt mir wofür das gerade gut ist

Umkehrung: Ich sollte mehr Zeit für ihn/sie haben.

autsch

stimmt

ich sollte wirklich sie selbst sehen und nicht meine Projektion

ich sollte die tiefe liebe für ihn jeden Moment genießen, auch dann, wenn er nicht da ist

mich um seine Gründe kümmern, ihm zuhören, statt mich zu bedauern

und auch innerlich ihm zugewandt sein

ich bin nicht bereit gewesen von meiner wertvollen zeit etwas für ihn aufzuwenden

ich sollte ihm die zeit geben die ER braucht

ich sollte mehr “bei ihm” sein, wenn wir zusammen sind

ja, er hat auch Belange, auf die ich mehr eingehen könnte

ich sollte mir zeit mit ihm lassen/ ihm meine wünsche nicht überstülpen

statt zu zicken hätte ich kurz anrufen können

ich sollte ihm verbunden bleiben, wenn er mir nicht erfüllt, was ich von ihm will

ich meine gar nicht sie selbst und das ist nicht gut für unsere Beziehung

mehr Zeit genauer hinzusehen, wie es ihm gerade geht und was er will

wirklich da sein

damit ich aus meinem Schneckenhaus rauskomme

seine Bedürfnisse respektieren

ich sollte ihn nicht drängen sondern ihm seinen Zeitraum geben

mich mit ihm freuen

nachfragen ob alles in Ordnung ist

ihm gegenüber auch sehr aufrichtig sein, wenn ich bei ihm bin

in der zeit, die ich gern mit ihm verbracht hätte, über ihn worken, ihm einen Brief schreiben, ein Gedicht dichten, etwas malen für ihn….

mich nicht so wichtig nehmen

damit ich ihn besser sehen kann

um ihn so zu sehen, wie er wirklich ist, indem ich meine Gedanken über ihn untersuche verbringe ich mehr zeit mit ihm

statt mich als Opfer zu fühlen einfach in meiner kraft bleiben und hören was sie zu sagen hat

Sie öfters anrufen

ich möchte ihn nicht zwingen oder dränge

um zu sehne wie schön die zeit mit ihr ist

ihm nichts vormachen

mehr Zeit ihm einen Liebesgruß aus meinem Herzen zu sende

ihn mit den Augen der Liebe sehen

ich sollte ihn in meinem Herzen behalten, anstatt mich zurückzuziehen

ich sollte erst mal gucken, ob ich überhaupt Zeit für ihn habe, bevor ich das von ihm erwarte

zeit ihn so anzunehmen, wie er st

genauer nachfragen/ genauer zuhören

das entspannt mich sehr….

da es immer bereichernd ist mit Ihr

ihn wahrnehmen,   wie er ist

meine Erinnerungen an ihn nicht wegschieben, wenn er in Gedanken zu besuch kommt, ihn einfach da sein lassen

in dem Moment wo er mir sagt, dass er keine zeit hat, zeit haben, das in mich aufzunehmen

zeit zu scheuen was er mit mir und in mir macht

einen schönen Tag euch allen

nicht ständig um mich und meine unerfüllten Bedürfnisse kreisen

nicht dauernd nach Fehlern suchen sondern nur mit ihr sein

🙂

Umkehrung für den Tag

Wie wäre es, für die Menschen die dir heute begegnen mehr Zeit zu haben?

Weitere Ressourcen

Meditationsvideo

Musik der Meditation

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© thework-seminare.de 2003 - 2019 alle Rechte vorbehalten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen