Wenn Herz und Verstand einig sind, entsteht Ruhe und Frieden.

Ralf Giesen

Als ich The Work 2003 kennenlernte, wusste ich noch nicht, dass dies der Beginn einer langen Reise war, auf der ich bis heute unterwegs bin. Meine größte Baustelle war zu diesem Zeitpunkt das Thema Beziehungen. Ich war meistens frustriert und am Ende fest überzeugt,  keine glückliche Beziehung führen zu können. Das Bearbeiten des ersten „Arbeitsblattes“ über meinen damaligen Partner, war – gefühlt – eine Offenbarung. Und mit jedem Gedanken, den ich in der Folge untersucht habe, entstand mehr und mehr Klarheit in mir. Und nun lebe ich schon seit einigen Jahren lebe mit Chris in einer glücklichen Beziehung, die sich von Tag zu Tag weiterentwickelt … und das ist nur eins der vielen Geschenke.

Im Außen führte die Reise 2007 zu mehrmonatigen Aufenthalten in Kalifornien, um die Gründung des Institute for The Work (ITW) mitzugestalten, und nach Indien, wo The Work zu einem täglichen Begleiter für Chris und mich wurde. Noch wichtiger war die gleichzeitige Reise nach innen, denn immer häufiger (er)lebte ich bedingungslose Liebe für das, was ist, und die pure Freiheit, das Leben zu leben, das ich leben möchte.

The Work ist mittlerweile zu einer Art Heimat in mir geworden. Das bedeutet allerdings keineswegs, dass die Reise beendet ist. Mit jedem Gedanken, den ich untersuche, entdecke ich neue, spannende Wahrheiten über mich und „mein Universum“. Wo es früher häufig einen bedeckten Himmel mit düsteren Wolken gab, scheint heute viel häufiger die Sonne – unterbrochen von heftigen Gewittern, die wohl einfach zum Leben dazu gehören.

Die nächsten Termine mit Ralf

Chris Spieler

Chris Spieler

Kerstin Eßer

Kerstin Eßer

Angela Frauholz

Angela Frauholz

Was andere über uns sagen

Beatrice Kettner aus Berlin

Es ging mir in den Wochen nach dem Coaching so gut wie lange nicht mehr in meinem Leben. Ich war so komplett bei mir und noch nie so friedlich. Ich komme ja auf jeden Fall wieder.

Beatrice Kettner aus BerlinBesuchte Kurse: Residential Coaching Mallorca - September 2014
Antje Fuss aus Bonn

Diese Ausbildung (bei Ralf Giesen) ist absolut zu empfehlen. Ich bin sehr glücklich über diese Zeit!!! Ralf und allen, die sie mitgestaltet haben, bin ich sehr dankbar für ihre Kompetenz, Humor, Freundlichkeit, Offenheit und dem vermittelten Gefühl, gut und sicher aufgehoben zu sein. In diesem Rahmen immer wieder zutiefst befreiende Erfahrungen zu machen, was für ein Glück……Ich wünschte, die Ausbildung hätte nie aufgehört.

Antje Fuss aus BonnBesuchte Kurse: Coach für The Work Teil II - September 2013
Ursula Vogler aus Deggenhausertal, Mentalcoach & Entspannungspädagogin

Diese Woche The Work mit dem Thema “Liebe dich selbst” war eine wunderbare Erfahrung, sehr berührend und bereichernd. Es hat alles gepasst, und ich konnte von den anderen soviel mitnehmen. Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, an Tanja, Kerstin, Ralf, Chris und Chrigel.

Ursula Vogler aus Deggenhausertal, Mentalcoach & EntspannungspädagoginBesuchte Kurse: Liebe Dich selbst - September 2011
Claudia Gloebl, Diplomsportlehrerin aus Mallersdorf-Pfaffenberg

Worken verändert dein Leben positiv! “The Work” als geniales Handwerkszeug zum Hinterfragen deiner hinderlichen Glaubenssätze, um sie dann endgültig aus deinem Leben zu verabschieden. Dann kannst du gigantische Freiheit in dir spüren!

Claudia Gloebl, Diplomsportlehrerin aus Mallersdorf-PfaffenbergBesuchte Kurse: Geld, Karriere & andere Sorgen, Februar 2012

© thework-seminare.de 2003 - 2015 alle Rechte vorbehalten