Byron Katie

Negative Gefühle sind das Ergebnis von Gedanken, die nicht mit der Realität übereinstimmen.

Byron Katie, Jahrgang 1942, wuchs in Südkalifornien auf. Sie war als Immobilienmaklerin zunächst sehr erfolgreich, geriet mit Mitte dreißig aber immer mehr in eine Depression, bis sie schließlich ihr Haus nicht mehr verließ. Aufgrund wachsender Probleme in ihrer Ehe, mit ihren Kindern und einer Gewichtszunahme von 30kg, begab sie sich schließlich 1986 in psychiatrische Behandlung.

Nachdem sich auch dort ihr Zustand zunächst verschlechterte, kam sie eines morgens, im Februar 1986,  zu der Einsicht, dass ihre Probleme nicht durch “die Realität” verursacht wurden bzw. werden, sondern ausschließlich durch die Bedeutung, die unser Verstand den Dingen und Ereignissen zuschreibt. Augenblicklich hatte sie intuitiv den Weg aus ihren Problemen und gleichzeitig ein System der Selbsterkenntnis und Problembewältigung gefunden. Die in diesem Moment entstandene Haltung, “alles zu lieben, was ist”, hat sie bis heute für keinen Moment aufgegeben – weder während ihrer Krebserkrankung noch während ihrer zunehmenden Erblindung, die erst durch zwei Hornhauttransplantationen gestoppt werden konnte.

Kamen die Menschen zunächst zu ihr nach Kalifornien, um “The Work” kennen zu lernen, begann sie 1990 eine erste Tour durch die USA. Es folgten Einladungen aus der ganzen Welt, denen sie bis heute nachkommt. In Abendveranstaltungen und Tagesseminaren präsentiert sie “The Work” und arbeitet mit Menschen aus dem Publikum. Darüber hinaus führt sie mehrmals im Jahr ihr neuntägiges Seminar “The School for The Work” durch.

Mehr über Byron Katie und ihre Arbeit erfährst du auf www.thework.com und in ihrem Blog www.byronkatie.com.

© thework-seminare.de 2003 - 2015 alle Rechte vorbehalten